search
Franz Kafka

Franz Kafka

„Da ich nichts anderes bin als Literatur“ sagte er über sich selbst, „und nichts anderes sein kann und will“. Franz Kafka, 1883 als Sohn einer deutschsprachigen jüdischen Familie in Prag geboren, hinterließ eines der einflussreichsten literarischen Vermächtnisse des 20. Jahrhunderts. Er arbeitete als Sachbearbeiter für eine Versicherung, in seiner Freizeit widmete er sich dem Schreiben. Neben seinen berühmten Werken Der Prozeß, Die Verwandlung und Das Schloss schrieb Kafka auch Erzählungen und hinterließ diverse Fragmente. Wie bei anderen Größen der Weltliteratur liegen auch seine persönlichen Schriften – Tagebücher und Liebeskorrespondenz – in zahlreichen Ausgaben und Sprachen vor. Den bekanntesten Text daraus stellt wohl „Brief an den Vater“ dar, in dem Kafka der Entfremdung in seiner Beziehung zu dem Vater nachspürt. Franz Kafka starb 1924 im Alter von 40 Jahren an Kehlkopftuberkulose. In seinem Testament wünschte er, dass all seine Schriften verbrannt werden. Sein enger Freund und Nachlassverwalter Max Brod entschied, Kafkas letzten Willen zu missachten.

The Short Story Project © | Ilamor LTD 2017

Autoren