search
Jonathan Lethem

Jonathan Lethem

Jonathan Lethem – amerikanischer Autor von Romanen, Essays und Erzählungsbänden – ist eine der wichtigsten literarischen Stimmen der Vereinigten Staaten. Er wurde 1964 in New York geboren und besuchte das Bennington College. Sein Werk umfasst zehn Romane, darunter Die Festung der Einsamkeit (2003) und Motherless Brooklyn (2001), welcher mit dem National Book Critics Circle Award, dem Salon Book Award sowie dem Gold Dagger der Macallan Crime Writers Association ausgezeichnet wurde. Lethem ist Autor von fünf Erzählungsbänden, einer Novelle, eines Comics und einer Essaysammlung. Beiträge von ihm erschienen unter anderem im New Yorker, dem Rolling Stone oder in McSweeney´s. Er wuchs als ältestes dreier Kinder der Politikaktivistin Judith Frank Lethem und dem Avantgarde-Maler Richard Brown Lethem auf. Sein Vater war Protestant, seine Mutter Jüdin. Sie verstarb an einem Gehirntumor, als er 13 Jahre alt war. Die Familie lebte in einer Kommune im Brooklyn in Zeiten vor der Gentrifizierung. Jonathan Lethem verbrachte zwölf Jahre in Kalifornien, während der er als Verkäufer in Läden für gebrauchte Bücher arbeitete und in seiner Freizeit schrieb. Seine erste Erzählung wurde 1989 veröffentlicht. Lethems erster Roman Gun with Occasional Music erschien 1994. Er verbindet Science-Fiction mit einer Detektivgeschichte und handelt von sprechenden Kängurus, einer futuristischen Drogenszene und kryogenen Gefängnissen. Elemente dergestalt charakterisieren viele seiner späteren Bücher. Lethem lebt mit seiner dritten Frau und dem gemeinsamen Sohn in Brookyln, New York.

Stories von diesem Autor arrowBlackD


The Short Story Project © | Ilamor LTD 2017

Autoren